Montag, 2. Januar 2012

Douglas - da bestelle ich gerne - NICHT!

Ich muss nun hier mal kurz Dampf ablassen und euch fragen, ob ich spinne, oder ob ihr meine Ansicht teilt...

Folgendes:

Ich habe durch eine liebe Freundin, die sich eine Douglas Card besorgt hat und mich als Empfehlerin angegeben hat einen 10 Euro Gutschein von Douglas bekommen. Toll, da habe ich mich wirklich gefreut. Außerdem habe ich am Donnerstag Geburtstag und so kam die Tage per Post ein weiterer 5 Euro Gutschein von Douglas bei mir an. Fein, fein, fein, denke ich mir da und wandere in den Douglas in meiner Umgebung. Leider führt dieser nicht so ewig viele Marken (das wusste ich schon vorher) und eigentlich wollte ich mir ja mal einen Mac-Lidschatten zulegen.

Also habe ich die letzten Tage hin und her überlegt, was ich gerne haben mag, mich heute entschieden und noch zwei NYX-Lidschatten dazugepackt um über die 25 Euro-Marke zu kommen. Waren dann 31,40 Euro minus meine 15 Euro Gutschein hätte ich also noch 15,40 Euro für 3 Lidschatten bezahlt. Fand ich in Ordnung, Warenkörbchen geschnappt und ab zur Kasse... 

Dort dann die Ernüchterung, ich kann nur einen meiner Gutscheine einlösen, da diese als Rabatt-Codes gehandelt werden. Ich kann verstehen, dass ich mir nicht 15 Online-Rabatte sammeln soll, aber das hier waren ja mir von Douglas zu Verfügung gestellte Gutscheine, warum sollte ich die nicht auch in einer Bestellung einlösen können. Der Versand kam mit der Unterschreitung der 25 Euro durch den Gutschein auch direkt wieder drauf, auch das könnte ich bei Codes verstehen, aber doch nicht bei Geburtstagsgutscheinen und Co.

Also habe ich den Kundenservice angerufen. Die äußerst nette und sehr engagierte Dame am anderen Ende der Leitung war auch sehr verständnisvoll, erklärte mir aber dennoch, dass das seit einigen Monaten so sei und sie da auch nichts daran ändern kann. Sie meinte das läge wahrscheinlich daran, dass man diese Rabatt-Codes nicht von den Online-Codes unterscheiden könne... Soll ich euch was sagen, liebe Douglas-Menschen? Das geht schon, behandelt die einfach wie eine Gutscheinkarte und nicht wie einen Rabatt-Code - Problem gelöst.

Ich habe nun die zwei NYX-Lidschatten aus dem Warenkorb geworfen und den 10 Euro Gutschein eingelöst, zahle dann mit Versand 11,45 Euro.

Grundsätzlich bin ich einfach nur schwer enttäuscht. Ja, ich weiß auch, dass es Geschenke von Douglas an mich waren. Aber a) zahle ich auch meine 6 Euro jährlich für die Karte und der eine Gutschein, war eines der Versprechen, die einem dafür gemacht wurden und b) habe ich auch um den 10 Euro Gutschein für die Weitervermittlung einer neuen Card-Kundin nicht gebettelt. Für mich wäre es einfach schön, wenn hier Gutschein auch Gutschein wäre und einem das Leben nicht unnötig schwer gemacht werden würde.

Haben die es so nötig ihre "Stammkunden" zu meheren Käufen zu zwingen???

Was haltet ihr davon, findet ihr das Alles völlig in Ordnung und ich übertreibe???


Kommentare:

  1. Also ich finde bei Gutscheinen wo es um einen bestimmten Betrag geht ist es egal, weil deine 15 € sind 15 € ob du nun einmal der zweimal bestellst.

    Bei %Gutscheinen verstehe ich es das man die nicht sammalen kann und dann 100% Rabatt hat - ist ja logisch.

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe vor Weihnachten auch einen Geldgutschein eingelöst und könnte auch noch mein Guthaben einer Gutscheinkarte einsetzen... Komisch, aber vielleicht wurde das ja nun wirklich geändert.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin völlig bei dir und finde das ein Unding und sowas von kundenunfreundlich.
    Aha, also man muss mindestens 25€ bezahlen, damits versandkostenfrei wird? D.h. wenn ich einen 100€-Gutschein habe, muss ich für 125€ bestellen?

    Ich dachte, die Anzahl der Gutscheine (!), die man einlösen kann, sei auf 5 beschränkt und nicht auf 1, aber vielleicht ist das geändert worden... So oder so: Das ist eine Frechheit! Im Laden kannst du auch mit mehreren Gutscheinkarten zahlen... Kann man sich nicht auch Sachen in die Filiale bestellen und dann dort abholen?

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ärgerlich?
    Ich kenn mich da nicht so aus: Wie ist denn das direkt im Laden, kann man da auch nicht mehrere Geschenkgutscheine abgeben?

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe letztes Jahr (Juni oder so) drei Douglas Geschenkkarten (zum Geburtstag bekommen) und einen 10% Rabattgutschein online eingelöst. Das ist ja total blöde von Douglas, wenn die das jetzt ändern...

    AntwortenLöschen
  6. Geschenkgutscheine gehen nach wie vor 3 Stück pro Bestellung. Habe ich gestern erst gemacht. In deinem Fall sind es aber eben keine Geschenkgutscheine sondern Rabattcuopons.

    AntwortenLöschen
  7. @Sarah genau das ist es ja,was ich gesagt und auch kritisiert habe. Da bekommt man groß Post und bla und Gutschein, und ich verstehe eben genau deswegen nicht, wieso sie nicht auch als Gutschein einlösbar sind, sondern nur als Rabat

    AntwortenLöschen
  8. Finde es auch schade, dass Douglas das so macht. Ich hätte es so wie du gemacht. Und du hast ja ehrlich nicht drum gebettelt. Schade!

    Gina

    AntwortenLöschen