Dienstag, 13. September 2011

Haul der anderen Art

So Ladies heute gibt es einen kleinen Exkurs in Sachen Baustoffe, ist ja nicht so als könne Frau nur Schminke kaufen!

Wenn man ein Haus renoviert muss man meist auf jeden Cent achten und somit auch versuchen günstig an alle benötigten Materialien zu kommen. Auf unserer Suche sind wir relativ schnell auf den Trichter gekommen, dass es einfacher ist im Internet zu bestellen und die Sachen direkt zum Haus geliefert zu bekommen als in alle möglichen Bauzentren zu fahren und die PKWs maßlos zu überladen. 

So fanden wir den Online Baumarkt bausep. Hauptsächlich haben uns hier die günstigen Preise überzeugt. Außerdem kann man mit Paypal bezahlen und genießt somit vollen Käuferschutz. 


Die Website ist einfach und strukturiert aufgebaut. Die Produktauswahl ist relativ groß und bietet nicht nur für denjenigen etwas der ein ganzes Haus renoviert, sondern auch für diejenigen, die nur kleinere Aufhübscharbeiten, wie Streichen durchführen wollen.





















Als sehr praktisch empfand ich den Warenkorb an der Seitenleiste der Website, so hatte man immer im Blick, was schon im Körbchen liegt.


Wir fanden fast alles was wir benötigten in dem Onlineshop. Geordert haben wir folgende Produkte:





















Insgesamt war das eine Palette voll mit Waren, die mit einer Spedition geliefert wurde. Nach der Aufgabe meiner Bestellung montags wartete ich bis Donnerstag und habe dann mal bei der Firma angerufen um über einen Liefertermin sprechen zu können. 

Leider hat mir der freundliche Herr am Telefon mitgeteilt, dass ein paar der Artikel nicht in der angeforderten Anzahl auf Lager wären, obwohl sie als lieferbar im Shop angezeigt gewesen waren. Die neue Lieferung sollte montags oder dienstags eine Woche nach meiner Bestellung kommen. 

Deswegen sollte ich mich am Dienstag nochmal melden um endlich einen Liefertermin auszumachen. Ich habe dann erklärt, dass man mich mindestens zwei Stunden vor der Lieferung anrufen muss, damit ich mich von der Arbeit machen kann, die 25 Minuten Fahrt packe und dann am Haus bin, wenn die Spedition ankommt. Daraufhin wurde ich darauf verwiesen, dass ich das mit der Spedition am nächsten Tag klären müsse. 


Gesagt getan, am nächsten Tag sage ich auch fein bei der Spedition mein Textlein auf, diese erklärt dann, dass das vor Ort an eine weitere Spedition übergeben wird, der ich das dann am folgenden Tag nochmals erzählen müsse. 


Am nächsten Morgen dann bekomme ich einen Anruf von einem Fahrer der Spedition, der mir erklärt, dass er in einer viertel Stunde mit meiner Lieferung vor Ort sei...aha! Dafür habe ich mir also die Schnute dusselig telefoniert. Dem Fahrer habe ich klar gemacht, dass das unmöglich sei und ich Termine hätte. Also vereinbarten wir, dass er sich zwischen 12:00 und 14:00 nochmals bei mir meldet um mir zu sagen, wann er mir die Lieferung bringt. 

Um 15:00 Uhr habe ich dann bei der Spedition angerufen, die mir erzählte, sie wüsste nicht welchen Fahrer sie mit meiner Palette losgeschickt haben und sie könnten mir nicht helfen. Um 15:30 konnte das eine andere Mitarbeiterin schon... Eigenartig?! Um 16:00 Uhr dann bekam ich den Anruf des Fahrers, der was von einer Panne sagte und mich bat, am nächsten morgen liefern zu dürfen. 

So kam ich dann endlich freitags morgens, neun Werktage nach meiner Bestellung, zu meinen Produkten. Grundsätzlich muss ich aber gestehen, dass für die Lieferungsmisere weder bausep noch der Fahrer der Spedition die Schuld tragen.

Das verfügbar angezeigte Artikel allerdings eigentlich garnicht verfügbar sind ist schon etwas schade.

Die Produkte selbst sind sehr gut und die Preise sind im Vergleich zum Baumarkt größtenteils unschlagbar. Für die Lieferung haben wir rund 50 Euro bezahlt.

Das maedchen hat gesprochen!

Kommentar veröffentlichen