Mittwoch, 24. August 2011

82 days done 9 to go

Schon wieder ein Post ohne neue Bilder vom Haus. Aber bald, wirklich bald! Ich verspreche es. Um ehrlich zu sein würdet ihr sowieso wieder nur grüne Wände im Bad sehen. Viel mehr ist in letzter Zeit ja nicht passiert. Das Bad war eine solche Arbeit, dass wir in anderen Bereichen nicht weiter gekommen sind.

Nun hat am Montag unser Fliesenleger angefangen. Am Montag Abend habe ich ihn dann dazu zwingen müssen, sein Tagwerk wieder von der Wand zu nehmen, da es leider gänzlich falsch war. Wozu zeichne ich Pläne, wir treffen uns zweimal mit dem, ich telefoniere fünfmal mit ihm und dann vergisst er all das wieder?! Nicht zu glauben. Ich konnte auch leider nur lachen, wenn ich das nicht getan hätte hätte ich nämlich geweint. Er hat sich auch ein wenig über sich selbst geärgert und gestern von vorne angefangen. Ich durfte dann die Sanitärfirma auf Montag verschieben, also hängt WC und Co wohl erst Montag Abend. Gestern war ich garnicht im Haus, um zu schauen, wie die Fliesen jetzt aussehen. Das steht mir heute früh bevor... Ich habe ein wenig Angst wenn ich ehrlich bin!

Seit Montag Abend sind wir nun dabei in unserer Wohnung alles bereit zur Übergabe zu machen. In zwei Räumen müssen die Tapeten runter und in einem muss braune Farbe überstrichen werden. Dann noch alle Dübel-Löcher zuspachteln und die Wohnung dürfte fertig sein. Übergabe ist nächsten Donnerstag, also am 01.09.2011.

Was mich momentan am meisten stresst, sind die ganzen Kleinigkeiten, die ich nicht kontrollieren kann. Ständig teile ich Leuten (Handwerkern, Spediteuren, Gasversorgern etc.) mit, dass sie wenn sie ins Haus wollen, mich mit ausreichend Vorlauf kontaktieren müssen, da sich mein Arbeitsplatz eine gute halbe Stunde vom Haus entfernt befindet und mein Chef sich ja auch zu recht einbildet, dass ich während der Arbeitszeit nicht ständig abwesend sein sollte. Dennoch erreichen mich ständig Anrufe mit folgendem oder ähnlichem  Wortlaut "Hallo Frau maedchen, ich bin in einer viertel Stunde mit ihrer Lieferung in Maedchenhausen" oder "Guten Morgen, wir stehen vor Ihrem Haus und sehen die Markierung nicht, wo der Gasanschluss ins Haus gelegt werden soll!" - "Ach, wirklich, hätte man mich vorgewarnt, wie abgesprochen, würden sie dort nun etwas sehen, seit wann heißt 'nächste Woche irgendwann, wir melden uns noch' montags morgens um acht????". Das zehrt mehr an meinem Nervenkostüm, als jede körperliche Arbeit!

So, gleich mache ich mich nun auf, um mir die Fliesenarbeiten anzusehen und noch mehr Gasleute in das Haus zu lassen. Danach gehts ab zur Arbeit, vielleicht schaffe ich es später mal ein Bild von unseren Fliesen zu posten!

Nun wünsche ich euch allen einen zauberhaften Start in diesen schönen Mittwoch.

Das maedchen hat gesprochen!

1 Kommentar:

  1. Ach Schatz... *lach* Ich erinnere mich nur zu gut an unseren Hausbau, also den meiner Eltern... die Nerven liegen blank. Man KANN nicht alles selbst machen, aber die, die es können sollten, können's teilweise auch nicht -.- Keep calm ans have a cupcake ;)

    AntwortenLöschen